Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Ein schwaches Europa gegen viele Helden?

21. Juli 2017 um 9:09

Donald Trump will den Deutschen den russischen Erdgas-Hahn abdrehen. Wenn er sein US-Gas nach Deutschland liefern darf, wird das US-Handelsdefizit beträchtlich sinken. Wie wir die Amerikaner kennen, werden dann die Erdgas-Preise rasch steigen. Die Deutschen können nur ärmer werden.

Was Tajjib Erdogan in der Türkei treibt, sieht auch nach grosser Entschlossenheit aus. 22 Deutsche sitzen dort schon als des Landesverrats verdächtig in den türkischen Gefängnissen ein. Wer sich an Lawrence von Arabien erinnert, weiss, was dies bedeutet.

Machen die beiden NATO-Stars USA und Türkei gemeinsame Sache gegen die Deutschen, dabei noch von Israel unterstützt, ergibt dies ganz neue Koalitionen. Wir müssen die im Zerfall befindliche westliche Welt dann neu denken.

Die polnische Regierung, Vertreterin des sechststärksten EU-Staates, schafft derweil die Gewaltentrennung ab. Warum? Die Regierung will künftig die Richter bestimmen. Stop! Tun wir dies in der Schweiz nicht auch? Werden nicht alle unsere Richter von den Parteien aufgestellt und dann in ganz stillen Wahlen, wo nur Insider abstimmen, „vom Volk“ gewählt? Europa ruft aus, die polnische Justiz zu schützen. Wie ist es um die unsrige bestellt?

Natürlich herrscht auch sonst im Westen nur Chaos. Macron muss eisern sparen, um seine Versprechen einzulösen. Kein Ausbau der „Grande Armée“, Sozialleistungen werden radikal gekürzt. Jetzt hat Frankreich eine Margaret Thatcher als männliches Modell mit einer Oma als Ehefrau. Dürrenmatt, hilf!

Angela Merkel nimmt dies alles mit grösster Ruhe. Ihre Wiederwahl im September darf als gesichert gelten. SPD-Kanzlerkandidat Schulz, von einem Hype kurz hochgejubelt, stürzt immer tiefer. Vorgänger Gabriel, jetzt ein beinahe untauglicher Aussenminister, lacht sich ins Fäustchen.

Sind wir Europäer verrückt geworden? Nach einem Jahrhundert der Kriege und des Aufbaus werden wir von allen Seiten in die Zange genommen. Ob uns die Chinesen als Verbündete annehmen?

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog