Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Ist Simonetta Sommaruga ein Vorbild für ältere Frauen?

24. August 2016 um 9:25

Innerhalb weniger Monate erlebe ich es nun zum dritten Mal, wie ältere Frauen um die sechzig Jahre ihre langjährigen Ehemänner vor die Tür setzen. Simonetta Sommaruga ist das prominenteste Beispiel.

In den beiden anderen Fällen, ganz typisch, war die Frau immer der stärkere Partner. Die Ehemänner waren nach der Pensionierung eher apathisch und entwickelten keinerlei gemeinsame Zukunftsperspektive. Der Rückzug vor den Fernsehapparat wurde vom Ehemann angetreten, nicht von der Ehefrau.

Im Falle unserer SP-Bundesrätin zeichnet sich das gleiche Bild ab. Sie ist politisch sehr erfolgreich und enorm vital. Er, ein eher mässig erfolgreicher Schweizer Schriftsteller, dazu noch ein Jahrzehnt älter, dämmert in seinen intellektuellen Scheinwelten dahin. Kein Wunder, dass Frau Bundesrätin, die laufend einige der erfolgreichsten Menschen der Welt trifft, am Abend nicht weiss, was sie mit ihrem einst angetrauten Ehepartner anfangen soll.

Ist Simonetta Sommaruga ein Vorbild für ältere Frauen? Nein, sie liegt einfach im Trend.

2 Kommentare zu “Ist Simonetta Sommaruga ein Vorbild für ältere Frauen?”

  1. Albert Wirth

    Warum nur schickt denn eine mediengewandte Trendsetterin wie Simonetta Sommaruga, ihren anscheindend dämmernden, einst Angetrauten vor, dies der Öffentlichkeit via Home-Stoy in der SI mitzueilen?

  2. René W. Bitterlin

    Nicht nur ‚ältere‘, Frauen aller Generationen machen heute die ‚Sommaruga‘-Lösung. Verwunderlich ? Nein. Die Damen sind längst die CEO’s der Familien, schlank, sportlich, erfolgreich, sexy. Die Männer -auch aller Generationen – haben sich für Bartwuchs als Zeichen der verbliebenen Männlichkeit entschieden. Nebst Dauer-Handy-Maniupulation und weissem Auto als Symbol des Erfolgs, ist nichts geblieben vom Macho. Kommunikation, Auftreten, Benehmen, akzentfreie Fremdsprachen, kulturelle Interessen – vielerorts Fremdworte. Also, machen sich die Damen auf zur Suche nach ihrem ‚George Clooney‘ und lassen den Bünmzli am TV-Fussball sitzen !

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog