Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Italienische Sitten im Wallis

10. Februar 2016 um 15:18

Der um seinen touristischen Ruf kämpfende Kanton Wallis hat für die Verbesserung des Belags in den von Schnee und Eis beschädigten Strassen für das Jahr 2016 keinen einzigen Franken eingesetzt. Damit müssen die Touristen nach dem Ende der Schneeschmelze um Schlaglöcher herum fahren, die höchstens mit „Unebenheiten“ gekennzeichnet sind.

Was wir sonst nur aus Italien kennen, erreicht nun auch die südlichen Kantone der Schweiz. Man gibt sein Geld für Prestigeprojekte, wie die merkwürdige Weltausstellung in Milano, aus. Wo der dann gewonnene Tourist wirklich anfährt, muss er auf Räder, Reifen und die Achsen achten, damit er nicht vorzeitig stecken bleibt.

Merke: Zuerst kommt die Erhaltung und Verbesserung eines guten Produktangebots. Wer dies versäumt, muss sich über ausbleibende Gäste nicht wundern.

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog