Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  

Weblog

Tagesarchiv für 15. Dezember 2015

Philipp Müller – kein stabiler Faktor

Dienstag, den 15. Dezember 2015 um 15:25

Die FDP Schweiz hat nach vier Jahren erneut ihren Präsidenten verloren. Philipp Müller tritt zurück, was ebenso überraschend ist, wie es seine Wahl in dieses Amt gewesen ist.

Philipp Müller war so wenig der ideale FDP-Präsident wie es Fulvio Pelli, sein Tessiner Vorgänger gewesen ist. Pelli blieb in der Deutschen Schweiz praktisch unverständlich, Müller, kein ungeschickter Taktiker, fehlt bis heute eine Strategie für seine Partei.

Müller hätte es in der Hand gehabt, aus der liberalen FDP zusammen mit der SVP einen starken bürgerlichen Machtfaktor zu schmieden. Diese Herausforderung scheute er offensichtlich, auch unter dem Aspekt, dass die SVP seinem Führungsanspruch wohl kaum entsprochen hätte.

So bleibt Müller Episode. Er hinterlässt mit Didier Burkhalter einen Bundesrat, der nach links neigt, um seine Wiederwahl zu sichern, und mit Johann Schneider-Ammann einen weiteren Bundesrat, dessen Stärken bisher verborgen geblieben sind.

Die FDP hat einen halben Wahlsieg, „ein Siegli“, errungen, wie es Philipp Müller formuliert hat. Sie hat heute noch kein Rezept, wie sie diesen Zufallserfolg sichern will. Philipp Müller hätte ihr dabei kaum helfen können. Als Ständerat bleibt er ein guter Lobbyist seines Kantons und diverser Wirtschaftsinteressen.

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog