Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


130 in Amden, 80 in Ringgisberg

26. August 2015 um 11:52

Wie in der St. Galler Berggemeinde Amden, sind auch die Bürger der Berner Oberländer Gemeinde Ringgenberg von ihren kantonalen Migrationsämtern mit der Botschaft überfallen worden: Ihr erhaltet Eriträer ins Dorf.

In Amden haben Ordensschwestern ihr Kurhaus verkauft, in Ringgenberg, einer Berner Postkartengemeinde, war es die Heilsarmee, die sich mit dem Hausverkauf sanierte.

130 Eriträer werden in Amden jetzt erwartet, 80 sind in der 2600-Einwohner-Gemeinde Ringgenberg bereits eingetroffen. Das Vorgehen der kantonalen Ämter ist stets die gleiche:

  • Die Ansiedlungsprojekte werden geheim gehalten.
  • Die Gemeindeverwaltung wird orientiert, aber zum Schweigen verpflichtet.
  • Die Verkäufer der Heime und Häuser schweigen aus gutem Grund ebenfalls.
  • Explodiert die Botschaft in den Gemeinden, werden Runde Tische eingerichtet, damit die Betroffenen Dampf ablassen können.
  • Über die Dauer der Einquartierung wird nichts gesagt.

Am meisten Betroffen, in Amden wie in Ringgenberg, sind die direkten Anwohner. Sie berichten von Drogenhandel, heftigen Auseinandersetzungen der Flüchtlinge untereinander und sehr viel Lärm. Sie betrachten die Flüchtlinge auch als bevorzugt, da man ihnen Handys gratis abgibt. Wer sein Leben lang fleissig gearbeitet und Steuern bezahlt hat, fühlt sich übergangen und belästigt.

Unter Führung von Bundesrätin Simonetta Sommaruga wiegeln linke Politiker und Chefbeamte noch ab, was die ganze Situation vor Ort noch schlimmer mac

Ein Kommentar zu “130 in Amden, 80 in Ringgisberg”

  1. Matter

    Abgesehen von den zahlreichen übrigen Rechtschreibfehlern sollte Sie sich vielleicht entscheiden, ob die genannte Gemeinde nun „Ringgisberg“oder „Ringgenberg“ heisst.
    Beurteilung: nicht erfüllt, bitte erneut versuchen.

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog