Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  

Weblog

Tagesarchiv für 8. April 2015

Wird die Schweiz von Ausländern gerettet?

Mittwoch, den 8. April 2015 um 13:38

Es waren Graf Metternich und der Wiener Kongress, welche die heutige Schweiz vor 200 Jahren geschaffen haben. Zuvor war es Napoléon I., der die innere Verfassung der Schweiz in die europäische Gegenwart führte. Das Hitler’sche Deutschland des Dritten Reiches liess die Schweiz weitgehend gewähren, weil die Schweiz sich dafür einigelte, als Handelspartner aber immer zur Verfügung Berlins stand.

Dann kam, in fünfter Generation, der Schwabe Dr. Christoph Blocher, der die Schweiz vor der EU, dem EWR und dem Euro rettete. In Griechenland, wo ich soeben war, bewundert man die Schweiz ob dieser Weisheit. Der von Teilen der Bundesverwaltung betriebene Beitritt der Schweiz zur EU kann wohl nur verlangsamt werden, wenn Aussenminister Didier Burkhalter, der seinem EU-Turbo Jacques Rossier dient, in die UNO als deren neuer Generalsekretär weiter gereicht wird.

Nun sind es wieder zwei Halb-Ausländer, welche die Schweiz vor Christoph Blocher retten wollen. Der in der Schweiz aufgewachsene fränkische Erbe eines industriellen Grossreichs, Jakob Wagner (Rehau Gruppe), der Kunst, Kultur und den liberalen Schweizer „Monat“ finanziert. Er will der Schweiz wieder eine Perspektive geben, ganz wie auch Hansjörg Wyss, der seine Erfolge und sein reiches Leben nach harten Auseinandersetzungen mit der Universität Bern in den USA erworben hat. Die beiden global ausgerichteten Berner Milliardäre, die selber nicht Politik machen möchten, werden die Verwirrung um die Zukunft unseres Landes sicher noch steigern können.

 

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog