Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  

Weblog

Tagesarchiv für 16. März 2015

Schawinski als PR-Mann der SRG

Montag, den 16. März 2015 um 16:15

Roger Schawinski, einst Held der Deutschschweizer Jugend, dann zunehmend weniger beliebt bei den Erwachsenen, war viele Jahre der giftigste Angreifer gegen die schwachen Leistungen des „Staatssenders SRG“.

Dann tat SRG-Generaldirektor Roger de Weck den brillanten Schachzug, diesen Roger de Weck als „Night Talker“ anzustellen. Seither hat der Wolf vom Zürichberg Kreide geschluckt und dient der SRG als PR-Mann.

Überaus deutlich wird dies an seinem Beitrag „Und dafür bezahle ich Billag!“ in der März-Ausgabe des Werbemagazins „persönlich“. Dort sieht er sich aufgrund der neuen Gebühr von jährlich 462 Franken „als Mitbesitzer der SRG“. Derart intelligent verdreht wurde eine neue Zwangssteuer noch nie vorgestellt.

Auf der anderen Seite kämpft Hans-Ulrich Bigler, der Direktor des Schweizerischen Gewerbeverbandes, gegen diese SRG-Steuer, unterstützt von der SVP. Bigler vertritt die Interessen von 300 000 Gewerbebetrieben und KMU. Verlassen wurde er aufgrund eleganten Lobbyings vom Vorstand der économiesuisse, der dieser Belastung angesichts seiner Konzernmitglieder keine Bedeutung beimisst. Alleine meine Familie zahlt diese neue Steuer gleich viermal, was fast 2000 Franken im Jahr ausmacht. Immerhin haben wir kaum Zeit, auch noch die meist schwachen Sendungen der SRG zu verfolgen. Dem Zwangszahler wird eines Tages der Zwangshörer oder –Zuschauer folgen müssen, wenn die ausländischen Sender weiter Marktanteile gewinnen.

 

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog