Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Ist Bundesrat Schneider-Ammann besser als sein Ruf?

6. Februar 2015 um 8:59

David Vonplon, ein liebenswerter und erfahrener Journalist der „Schweizerischen Handelszeitung“, hat als erster die These aufgestellt „Schneider-Ammann ist besser als sein Ruf“. Gleichentags haben Joël Widmer und Matthias Halbeis vom „Blick“ dem Bundesrat vorgeworfen: „Bundesrat steuerlos“ und Schneider-Ammann speziell vorgehalten „..produziert mehr Verwirrung als Klarheit.“ Wer hat recht?

Schneider-Ammann ist ein milliardenschwerer Unternehmer, dessen Familie, in welche er eingeheiratet hat, eine der reichsten der Schweiz ist. Er ist ein Vertreter der Schweizer Industrie und speziell der Schweizer Exportindustrie; zu den Banken und Versicherungen hat er bis heute keine stabile Linie gefunden.

Schneider-Ammann ist aber auch Bundesrat der FDP, die seit zwanzig Jahren nahezu führungslos immer mehr Richtung Kleinpartei absinkt. Der kommende Oktober wird zeigen, ob Parteipräsident Philipp Müller, ein Immobilienspekulant und Rennfahrer aus dem Aargau, das Steuer herumwerfen kann. Niemand glaubt recht daran.

Schneider-Ammann geht der elegante Auftritt einer Doris Leuthard und einer Simonetta Sommaruga ab. Er ist kaum wortgewaltiger als Ueli Maurer; beide stehen nicht für intellektuelle Eleganz, sondern für ländlichen „Chrampf“. Das hört man ihrer Sprache an.

Schneider-Ammann hat das Vertrauen der Industrie. Er hat nur noch wenige Monate, um daraus innen-und wirtschaftspolitisch etwas zu machen. Seine Wiederwahl ist sicher, wenn die FDP im Herbst ihre Position hält. Verliert sie weiter, wird ihm Didier Burkhalter vor der Nase stehen, der nicht mehr geleistet, dies aber besser dargestellt hat.

 

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog