Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Profis bleiben ganz ruhig

11. September 2014 um 16:45

Ganz im Gegensatz zu ihren einstigen Revolverhelden im Wilden Westen, die auch bei höchster Anspannung ganz gelassen blieben, um dann als Sieger aus dem „shooting out“ hervor zu gehen, verlangen die US-Amerikaner in Umfragen, ihr Präsident Barack Obama möge gegen den „Islamischen Staat“ in den Krieg ziehen.

Gut, die Amerikaner, vor allem jene im Mittleren Westen, sind aussenpolitisch völlig desorientiert. Sie wissen weder, wo der Irak liegt noch kennen sie Syrien, und den Unterschied zwischen einem gläubigen Moslem und einem Kämpfer der Isi kennen sie schon gar nicht. Sie sind ganz einfach Opfer ihrer eigenen Waffenindustrie oder reaktionärer Politiker.

Ganz anders die Israeli, die wissen und erleben, was im Nahen Osten wirklich vorgeht. Sie bleiben ganz ruhig und unaufgeregt, obwohl ihr Land sich eigentlich am meisten bedroht fühlen müsste von den Kalaschnikow-schwingenden arabischen Helden. Es ist diese besondere Coolness, die auf eigener Stärke beruht, welche die Israeli bisher immer auf dem Siegerpfad gehalten hat.

 

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog