Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Die Wahrheit des deutschen Ex-Präsidenten

11. Juni 2014 um 16:07

Christian Wulff hat sich benommen wie ein Aufsteiger aus dem unteren Mittelstand, von dem man nicht gerne eingeladen wird, kleingeistig und protzig. Er bewegte sich gerne in Gesellschaft eines deutschen Ex-Bundeskanzlers, Gerhard Schröder, der als Zyniker und Machiavellist durchgehen mag wie eines „Drücker Königs“ mit Busenwunder-Ehefrau.

Dieser Christian Wulff wurde von Guido Westerwelle und „Angie“ Merkel zum deutschen Bundespräsidenten gemacht. Er musste das Amt vorzeitig abgeben nicht weil er wirklich betrogen hatte oder bestechlich war, sondern weil er sich, samt Ehefrau, gänzlich unmöglich benahm, fast frei von Urteilskraft.

Nun hat er eine Bilanz seines Lebens gezogen und tritt wieder in ein Fettnäpfchen so gross wie der Bodensee.  Das Buch trägt den Titel „Ganz oben Ganz unten“ und Christian Wulff nennt den Tarif: Ganz unten ist man mit einer Staatsrente von Euro 200 000.—bis zum Lebensende plus chauffiertes Auto und Gratis-Büro. Die anderen 99% der deutschen Bevölkerung, die weniger verdienen und geniessen dürfen, werden sich bei ihm nicht bedanken, denn sie sind wirklich unten.

 

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog