Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  

Weblog

Tagesarchiv für 6. Juni 2014

57 Mio. gegen 6 Milliarden

Freitag, den 6. Juni 2014 um 13:30

Wenn die Stadt Zürich sich für 57 Mio. Franken einen neuen Elefantenpark im Zoo leistet, ist dies eine erschreckende Zahl angesichts von sechs Milliarden Menschen, die in Armut leben, deren Kinder verhungern und der Tausenden von Flüchtlingen, die vor unserer Tür, im Mittelmeer, ertrinken.

Der von Zoodirektor Alex Rübel geschaffene neue Elefantenpark, gestiftet von Konzernen und der Deutschschweizer Haute volée, ist eine grossartige Einrichtung, die weltweit den Ruf Zürichs und der Schweiz steigern wird. Diese letzten Riesen einer sehr alten Tierwelt bei uns in einer Umgebung bestaunen zu können, die der Realität im Urwald Thailands nahe kommt, ist eine kulturelle Grossleistung.

Um mit George Steiner zu sprechen: Es ist erschreckend, wie beim selbst ernannten homo sapiens das Edle und das Bestialische so nahe beieinander zu finden sind. Bestialisch ist es, wie eine reiche Minderheit in der Welt der bitter armen Mehrheit Brosamen hinwirft, um das eigene Gewissen zu entlasten.

Unsere Luxuskinder, die selber in einem europäischen Menschenzoo leben, der von immer höheren NATO-Gittern umgeben ist, verdrängen das Schicksal der Hunderttausenden Gleichaltriger, deren Vorhuten in Ceuta über die Zäune klettern.

Merke: Lasst uns, flanierend, Elefanten bestaunen. Die Menschen aus Asien und Afrika werden ihren Tieren folgen und sich nicht einsperren lassen.

 

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog