Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Die Swiss Wine Promotion stösst sauer auf

26. Mai 2014 um 11:31

Nach 60jährigem aktivem Genuss der besten und vieler schlechter Weine aus allen Kontinenten, dies unter besonderer Berücksichtigung der portugiesischen, spanischen, französischen, italienischen, deutschen und Schweizer Weine, darunter seit 40 Jahren speziell die Walliser, Tessiner und Ostschweizer Weine, nicht zu vergessen jene delikaten Wunder aus der Waadt und Genf, will mich Gilles Besse, der Präsident von Swiss Wine, mit einer neuen Image-Kampagne von der nach seiner Meinung zu gering eingeschätzten Qualität der Schweizer Weine überzeugen.

Gilles Besse hat recht: Die Qualität der Schweizer Weine war nie besser und hochwertiger als heute, schlecht war immer nur das Marketing der Schweizer Weine. Kein Kanton, das Wallis nicht wie die anderen auch, waren in den letzten 30 Jahren fähig, ihren Edelgetränken den richtigen Stellenwert zu verschaffen.

Was Gilles Besse mir zustellt, ist ein brauner Karton mit einem Notizheft, das den gleichen Einband hat. Das neue Logo von Swiss Wine ähnelt frühen australischen Kunstwerken oder Quilts, einfachen Bettdecken aus den USA. Man könnte darin auch Mini-Rebflächen erkennen, wie sie seit langem nicht mehr überlebensfähig sind.

Wer hat diesen falschen Auftritt geschaffen, der in Form und Ausdruck eher zu Villiger Cigars passen würde als zu einem trockenen Weissen? Swiss Wine, in Genf ansässig, hat Tyler Brulé für sich denken und zeichnen lassen, den fliegenden Marketing-Derwisch. Die Swiss International Airlines ging genau in jener Zeit zugrunde, als sie von Tyler Brulé beraten wurde. Gerettet wurde sie erst von den Marketingmanagern der Deutschen Lufthansa, ohne welche es heute keine Swiss mehr gäbe. Die Swiss ist heute eine deutsche Fluggesellschaft mit einem Schweizer Namen, den viele in der Welt noch mit dem der alten Swissair verwechseln. Das ist wahres Marketing.

Wie Gilles Besse mich per Brief weiter wissen lässt, berät der weltberühmte Tyler Brulé auch „die Regierung von Thailand“. Jetzt fragt sich nur, welche Regierung? Sein Mandat ist mit dem Sturz der bisherigen Regierungschefin sicher untergegangen. Das kommt vor im Agenturleben.

Die wahre neue Kampagne von Swiss Wine soll im Herbst zur neuen Ernte kommen. Vorläufig hat mich das neue Wein-Logo animiert, mir eine echte Villiger Cigar anzuzünden. Dort stimmen Image und Realität überein.

 

2 Kommentare zu “Die Swiss Wine Promotion stösst sauer auf”

  1. Mäni Frei

    Lieber Klaus Stöhlker

    Wie recht Sie haben. Von einer Marke und deren Pflege hat Herr Brulé noch nie etwas verstanden, dafür umso mehr von der Selbstvermarktung.

    Aber was soll’s? Gille Besse und seine Entourage dürfen sich sonnen. Das tut ihnen gut und wird die Qualität des Schweizer Weines kaum mindern. Schade nur, dass die Schweizer Winzer und die Steuerzahler viel Geld für diesen Schwachsinn verpulvern.

  2. Ueli Studer

    Guten Tag Herr Stöhlker,

    mit Interesse habe ich ihren Beitrag gelesen. Als Selbstvermarkter, also kleiner Rebbauer mit Fremdkelterung, fallen wir eh immer durch die Maschen bei der offiziellen Werbung.

    Ich bin nicht einverstanden mit ihnen, dass der kleine Weinbauer keine Zukunft hat, eher geraten sogenannte „Grosse“ demnächst noch in finanzielle Probleme.

    Wir Selbstvermarkter sind bei den sogenannten Selbstkelterern nicht beliebt. Logisch! Was die Qualitätssteigerung anbelangt, haben aber genau die Selbstvermarkter den Weinmarkt massgebend zur Qualitätssteigerung gezwungen. Auch wir stehen beim Verkauf mit unserem Namen hinter unserem Produkt. Weine mit Fehlern kauft bei uns niemand!

    Nun zur Swiss Wine Promotion. Ich denke dass diese uns Selbstvermarkter weniger nützt, als sie uns kostet. Das nichtssagende Logo kennt kein Konsument, die Aufmachung der Broschüre ist reine Selbstbefriedigung. Eine Unterstützung zum Verkauf in den USA würde mir viel mehr bringen, die Auswanderer von 1850 mit suche nach ihren Wurzeln wären ein Zielpublikum!

    Mit freundlichem Gruss, Ueli Studer

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog