Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Das Panalpina-Wunder

2. Mai 2014 um 13:58

Worüber ich mich wundere, ist die Tatsache, dass der Logistiker Panalpina zur Zeit von Monika Ribar als CEO ein viel bewundertes Unternehmen war, dem man sogar zutraute, erfolgreicher als der grössere Konkurrent Kühne & Nagel International zu sein. Heute, wo Monika Ribar den Abschied genommen hat, gilt die gleiche Panalpina als angeschlagenes Unternehmen, das noch einen weiten Weg gehen muss, um an Kühne & Nagel heranzureichen. Dabei hat sich wenig verändert.

Ribar galt, zu recht oder unrecht, als weiblicher Vorzeigemanager, der sich in einer wüsten Männerwelt behaupten musste. Dieser Bonus hat offensichtlich genügt, um Panalpina trotz vieler Krisen zu einem Schweizer Vorzeige-Unternehmen zu machen. Weil weibliche Topmanager gefragt sind, rückt sie nun in die Verwaltungsräte anderer Unternehmen vor.

Bei Panalpina treten nun die Schwächen in den Vordergrund. Der feminine Imagevorhang ist gefallen. Kühne & Nagel gilt nun als Messlatte.

 

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog