Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  

Weblog

Tagesarchiv für 10. April 2014

Der „City State Switzerland“ wächst.

Donnerstag, den 10. April 2014 um 10:54

Der Bundesrat hat nun beschlossen, was die Credit Suisse schon im letzten Jahr in einer Studie verlangte. Die Schweiz soll Platz bieten und ausgebaut werden können für bis zu elf Millionen Menschen. Das ist ein guter Entscheid, denn der Weg der Schweiz zu einem der zwölf führenden City States der Welt ist unabwendbar.

Mit derzeit 8,2 Mio. Einwohnern spielen wir in der gleichen Liga wie London (8,3 Mio E.) und New York (8,3 Mio. E.). Wir liegen knapp vor Hong Kong (7,2 Mio. E.) und deutlich vor Singapur (5,2 Mio. E). Mit 11 Mio. Einwohnern in der Schweiz lägen wir vor Paris (heute 10,4 Mio. E.) und vor Tokyo (heute 9 Mio. E.). Moskau (12 Mio), Shanghai (17,8 Mio.) und Mumbai (12,5 Mio. E.) blieben weiterhin um einiges grösser.

Wie die noch 2 600 Schweizer Gemeinden immer mehr Autorität an die Kantone abgeben und die Kantone immer abhängiger werden von Entscheiden des Bundes, wird die vom Bund geplante Aufhebung des Schweizer Bankgeheimnisses im Inland dazu führen, dass die kantonalen Grenzen immer unwichtiger werden. Sie bieten dann keinen Schutz mehr vor dem Durchgriff der Finanz- und Steuerverwaltung. Es sieht auch ganz so aus, als würden die Kantonalbanken in eine dauerhafte Phase der Schwächung geraten, das gleiche gilt für die kantonale Energiewirtschaft.

Der City State Switzerland, grüner noch als London, wo 40% der Fläche grün sind, wird zum schönsten City State der Welt, denn grosse Seen und mächtige Berge sind an der Themse nicht zu finden. Wie heute die Bezirkspräfekten bei uns als Erinnerung an napoleonische Zeiten Verantwortung im Rumpfzustand tragen, werden unsere Institutionen, die in Jahrhunderten gewachsen sind, zurück gebaut. In den Schweizer Metropolen wachsen die Hochhäuser, während hinten in den Wäldern die Wölfe heulen und die Bären die Bienenstöcke plündern.

Die heranwachsende Jugend wird sich nicht daran stören, denn Armee und Wilhelm Tell werden neu sein wie demnächst die neue Landeshymne. Die neuen elektronischen Medien sind von ihrer Natur her urban und global. There is no way back.

 

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog