Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  

Weblog

Tagesarchiv für 27. Februar 2014

Brady Dougan demontiert die Financial Relations

Donnerstag, den 27. Februar 2014 um 16:38

Was der eisenhart blickende CEO der Credit Suisse-Group, Brady W. Dougan, vor dem amerikanischen Senatsausschuss sagte, müsste die Welt der Financial Relations, der Börsenwahrheit, eigentlich auf den Kopf stellen.

Auf eine Frage von Senator Carl Levin antwortete er, wie in den offiziellen Protokollen nachzulesen ist: „Interne und externe Zahlen müssen nicht übereinstimmen; das ist üblich.“

Amen. Dieser Satz ist wohl die ganze Wahrheit über die Wirklichkeit der Kommunikation nicht nur in den Finanzkonzernen, sondern auch in vielen anderen grösseren Unternehmen. Wenn die ganze Kommunikationsbranche schwört: „Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit“, kann daraus nur gefolgert werden, dass die Wahrheit von oben ganz anders aussieht als die Wahrheit von unten, z.B. diejenige des Aktionärs.

Mein neues Buch, das ich zusammen mit dem Ethiker Thomas Gröbly geschrieben habe, heisst „Hat die Wirtschaft ein Gewissen?“ Die Credit Suisse-Group muss sich eine besonders gute Antwort einfallen lassen.

NB) An der Zürcher Bahnhofstrasse gehen allerlei Gerüchte um, was alleine das Training der CS-Chefs in der Zeit vor ihrem Auftritt vor Levine gekostet haben mag. Gewöhnlich gut orientierte Insider gehen von rund USD 5 Mio. aus, die man für die Vorbereitungen investiert habe. Kleingeld angesichts der gewaltigen Risiken.

 

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog