Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  

Weblog

Tagesarchiv für 9. Dezember 2013

Einfach ausgeliefert….

Montag, den 9. Dezember 2013 um 9:42

Ich kenne niemand, der sich auf Bundesrat Didier Burkhalter als neuen Bundespräsidenten der Schweiz freut. Als oberster Gesundheitschef der Schweiz, der die Probleme der Krankenversicherten so wenig lösen konnte wie die der Versicherer, nahm er einen schnellen und eher ruhmlosen Abgang. In seiner Aufgabe als Aussenminister der Schweiz hat man fast gar nichts von ihm vernommen. Die Schweiz ist heute in Europa isoliert, aus dem Club der G 20 wurde sie trotz persönlichem Einsatz von Didier Burkhalter in Australien herausgeworfen. Für die USA sind wir unbedeutend, es sei denn als Geheimdienststation.

Rolf Soiron, ein sehr intelligenter Mann, ist deshalb besonders gefährlich, weil er bei kritischen Themen und Fragen sehr beherrscht antworten kann. So hat er im „Magazin“ des „Tages-Anzeiger“ vor kurzem den Basler Daig im Alleingang vertreten und verteidigt. Sein belgischer Charme europäischen Zuschnitts, dazu eine Beharrlichkeit, wie kaum ein Alemanne sie aufzuweisen vermag, machen ihn derzeit zum überlegenen Befürworter der Personenfreizügigkeit. Soiron sagt: „Auch die Schweiz mit neun Millionen (Anm. Menschen) wird sich organisieren können.“ Für den Schweizer Politik- und Geldadel, dessen Mitglieder sich, einschl. der Sozialdemokraten, meist in sozial abgehobenen Quartieren angesiedelt haben, trifft dies zu. Nicht aber für jene 98% aller Schweizer, die sich auf den Strassen „ihrer“ Städte und in den öffentlichen Verkehrsmitteln angesichts vieler Ausländer als Fremde vorkommen. Im Tessin und im Kanton Genf sind daher bereits radikale Bewegungen („mouvements“) an die Macht gekommen.

Nicht minder apodiktisch tritt der Ziehsohn der Basler Grossbourgeoisie, Urs Leugger-Eggimann, der Generalsekretär von Pro Natura, in Erscheinung.  Einer Delegation aus dem Wallis, angeführt von Staatsräten, erklärte er: „Die Rückkehr des Wolfs ist unvermeidlich.“ Leugger möchte die in der Schweiz lebenden Menschen in immer enger überbauten Gebieten einzonen und seinen Wölfen freien Lauf geben.

Didier Burkhalter, Rolf Soiron und Urs Leugger-Eggimann haben überaus starke Interessengruppen hinter sich, die jederzeit Macht und Geld einsetzen können, um ihren Willen gegen den Rest des Landes durchzusetzen. Der Volkswille spielt in allen drei Fällen keine wirkliche Rolle mehr.

 

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog