Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Interreligiös: bescheidener starten

1. Juli 2013 um 15:48

Nun ist das erste interreligiöse Abendmahl gescheitert. Die beteiligte Geistlichkeit stand recht betreten neben dem Altar, im Kirchenraum das angelockte und sich nun betrogen fühlende Kirchenvolk. Die hohen Obrigkeiten der nur ein wenig aufmüpfigen Priester haben wohl mit der ewigen höllischen Verdammnis gedroht, mindestens aber mit einem Predigtverbot.

Wäre es nicht vernünftiger, bescheidener zu starten? An der Universität Osnabrück wird ab diesem Herbst das „interreligiöse Kochen“ gelehrt. Dem Schulpersonal soll vermittelt werden, wie man, mindestens in der Küche, mit Andersgläubigen umgehen kann. Wer gemeinsam kocht und isst, kann künftig vielleicht auch gemeinsam miteinander beten und religiöse Zeremonien gestalten, wie sie heute noch verboten sind.

Was die römisch-katholische Kirche betrifft, zieht sich ein kardinalsrotes Band schändlicher Taten von Kardinal Marcinkus hin bis zu Monsignore Nuntio Scarano, der in Lugano-Agno ein Privatflugzeug samt Carabinieri tagelang warten liess, um Fr. 20 Mio. für eine unbekannte Adresse in Empfang nehmen zu können. Die orthodoxen Kirchen, seien sie griechisch oder russisch, ziehen wie Blechdosen ein klapperndes Band voller Skandale hinter sich her. Nur die reformierte Kirche hat dies nicht nötig, ist sie doch derart reich, dass sie ihre eigene Redimensionierung mangels Gläubigen aus der eigenen Tasche finanzieren kann.

Jesus Christus, seine in getrennten Herden weidenden Schafe betrachtend, würde wohl das Haupt schütteln und ihnen vergeben. Gottvater aber, der ein zürnender und  schwer berechenbarer Herr des Himmels ist, würde sich mehr denn je besinnen, wem er das Ewige Leben zusprechen soll. Wahrscheinlich sind viele nur vom Heiligen Geist verlassen; der Vatikan kann damit schon lange leben.

KJS

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog