Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Die neue FDP gesucht

23. Februar 2012 um 7:00

Parteipräsident Fulvio Pelli hat schon abgewinkt: „Ich glaube nicht, dass es deswegen zur grossen Revolution in der FDP kommen wird.“ Gemeint ist die von SBB-Kommunikationschef Stefan Nünlist angestossene Aktion Freiheit24.ch, eine liberale Aktion des Standorts Olten zur Rettung der Schweizer FDP vor dem totalen Niedergang.

Mit von der Partie sind Partei-Oldtimer wie Franz Steinegger, der (siehe NZZ-VR) immer dann auftaucht, wenn er vor sich Raum für eine neue Karriere sieht, alt Ständerat René Rhinow, der zeigen muss, dass er seine Klugheit vor 20 Jahren bewahrt und erneuert hat. Nationalrat Philipp Müller ist ein Hoffnungszeichen, sodass Freiheit24.ch vielleicht bald sagen kann, man habe den neuen Parteipräsidenten gemacht. Christa Markwalder, die einige politische Rückschläge erdulden musste, meldet sich erneut zu Wort.

Olten war immer ein Kernland des echten Freisinns, Stefan Nünlist bürgt für Gradlinigkeit. Dennoch sieht der Ansatz aus wie ein Deutschweizer KMU-Zirkel, fehlen doch echte grosse Schweizer Unternehmen und wichtige ausländische Unternehmen in der Schweiz, die täglich in unserem Land mehr verändern als es der FDP in Jahren gelingt.

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog