Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Besuch bei Hugendubel

29. Dezember 2011 um 6:30

In den Hugendubel’schen Büchertempeln, wo ganz hinten noch ein Billigcafé nach Wiener Art, zwischen Ablageflächen und Regale eingeklemmt, das Gefühl von Leselust vermittelt, kann dem Leser das Lesen und dem Schreiber das Schreiben vergehen. Fürchterliche Buchlawinen stauen sich auf engster Fläche, Bücherschinken neben Schund, irgendwo am Rande die „Klassiker“, Familienromane, menschliche Schicksale, individuelle Tragödien in einer Sprache, die sich dem Genuss entzieht. Bücher brauchen Einsamkeit, Buch-Grossmärkte sind à priori ein Widerspruch.

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog