Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Lachhafte Reste eines Empires

30. November 2011 um 16:32

Natürlich verteidigt David Cameron den Finanzplatz London und dessen Einnahmen gegen alle, die ihm ans Leder wollen. Wovon wollen die Engländer künftig leben? Die Autoindustrie gehört Ausländern, die Flugzeugindustrie ist ein waghalsiges Geschäft, das ohne staatliche Subventionen nicht überleben kann. Den Tourismus haben die Schotten, den Whiskey auch. Jetzt wollen die Engländer die Berufsausbildung wieder einführen, die sie vor 40 Jahren abgeschafft haben; vom königlichen Staatszirkus alleine können sie auf Dauer nicht leben. Merke: Ein Gentleman arbeitet ohnehin nicht.

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog