Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Firmen-Magazine für den Papierkorb?

30. Juni 2011 um 7:30

Kein Zweifel, ich gehöre zu den idealen Ansprechpartnern und Zielpublika der Firmen-Magazine, die wie Pilze aus dem Boden schiessen: Ich kaufe gerne, kommuniziere gerne, bin guten Marken nicht abgeneigt, wenn sie individuelle Lösungen anbieten, und pflege das Prestige des optischen Understatements. Dennoch langweile ich mich zu Tode, wenn ich von Cartier, Audemars Piguet oder IWC deren Magazine erhalte. Immer die gleichen schlanken, schönen Menschen, Uhren, Autos, dann etwas Mode und Ferien, zum Schluss ein Schuss Kultur. Es fehlt genau das, was anspruchsvolle Menschen kaufen wollen: Individualität.

Eine Ausnahme sind die Magazine der „Financial Times“, die beim Frühstück mit grosser Lust gelesen werden können. Dort ist das Fotomaterial brillant, die männlichen wie weiblichen Models sind extrem dargestellt, die Ferien- und Gartenteile aktivieren sofort. Das leisten unsere Unternehmenspublizisten bei weitem nicht, Cartier kommt noch am nächsten.

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog