Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Papstbesuch: teuer, aber nötig

29. Juni 2011 um 17:17

Etwa 10 Mio. Euro kostet der zweitägige Papstbesuch im deutschen Freiburg (30 Minuten nördlich von Basel). Die Kosten teilen sich das Land Baden-Württemberg (5 Mio.), die Stadt Freiburg und die Deutsche Bischofskonferenz. Am 24. und 25. September werden 100-300 000 Menschen in der Schwarzwaldstadt erwartet. Die Eventagentur Koko ist für Abwicklung zuständig. Man darf sich fragen, ob Kirchen- und Staatssteuerzahler in einer Zeit hoher Verschuldung und zunehmender Armut derlei Aufwand schätzen. Beim Papstbesuch ist es wie bei Reisen der englischen Königin: Das Volk braucht derlei Theater. Die klugen Badenser haben sich vorgenommen, an diesen beiden Tagen in die benachbarten Wälder zu flüchten.

Ein Kommentar zu “Papstbesuch: teuer, aber nötig”

  1. Harry R. Wilkens

    Es ist dies vor allem eine Frage des Kosten-Nutzen-Effekts. Der Papst wird auch in Berlin, womöglich vor dem Bundestag auftreten. Im Zuge der Stitftung eines dringend benötigten deutschnationalen Wir-Gefühls („Wir sind Weltmeister“, „Wir sind Papst“) fallen diese paar Milliönchen nicht weiter ins Gewicht.
    Viel schlimmer waren jetzt in Athen die „Special Olympics“ für geistig Behinderte, im Beisein von Promis wie die Maria Shriver. Das kostete wesentlich mehr als der päpstliche Deutschland-Besuch, wurde jedoch auch zu einem Drittel von Brüssel getragen. Ausserdem kommen auch etliche Angehörige der griechischen nicht-behinderten Elite in den Genuss des Geldes, wie z.B. der Sohn der Special-Olympics-Präsidentin (und Ehefrau des Direktors des griech. Fussballclubs), der ein Jahresgehalt von mehr als 90.000 Euro bezieht. Der Familienname dieses Golden Trios: Despotopoulos (das ist kein Witz!). Allerdings gucken die griechischen Behinderten in die Röhre und protestierten gegen diese Verschwendung von einigen Dutzend Millionen Euros.

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog