Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


„Der Auftrag“ treibt die Grössten an

29. Juni 2011 um 9:22

Wie schon Dr. Christoph Blocher im Buch „Erfolg als Auftrag“ (Karl Lüönd im Stämpfli Verlag, Bern) schreiben lässt, ist „Der Auftrag“ alles. Blocher gibt sich selbst Aufträge und erteilt auch solche. Widerspruch gegen solche Aufträge ist zwecklos, wie schon Matthias Ackeret in seinem „Blocher Prinzip“ geschrieben hat.

Bei meiner frühsommerlichen Lektüre bin ich auf einen anderen grossen Europäer gestossen, der seinem Auftrag folgte wie die Heiligen Drei Könige dem Stern von Bethlehem: Don Quichotte, magerer „Held der traurigen Gestalt“ von Miguel Cervantes, hat sich selbst dem „hohen Auftrag“ gestellt, das alte Reich wieder herzustellen. Begleitet war er von Sancho Pansa, einem rundlichen Pykniker, der trotz dauernder Verzweiflung über die Marotten seines gnädigen Herrn und Ritters diesem immer treu blieb.

Ist Dr. Christoph Blocher ein Don Quichotte der Gegenwart? Dann wären Ueli Maurer und Toni Brunner, SVP-Parteipräsidenten seiner Wahl, die zeitlich abgestuften Sancho Pansas, die ihm, dem Chefstrategen, treu Gefolgschaft leisten. Aus der holden Dulcinea ist „Königin Silvia“ geworden, die den Traum ihres Gemahls zu dem Ihrigen gemacht hat.

Im Unterschied zu Don Quichotte ist Familie Blocher immens erfolgreich. Der Sturz von Christoph Blocher als Bundesrat hat ihn nur angestachelt, zusammen mit SVP-Finanzchef „Walti“ Frey alles auf eine Karte zu setzen, um den Herbst 2011 nach gut 30jährigem Kampf zur Stunde der Wahrheit zu machen. Silvia Blochers Auftritte, die ihm geschadet haben, wurden zurück gebunden; auch Bruder Gerhard schweigt wieder, was der Partei sicher dienlich ist. Christoph Blocher sammelt die Ängstlichen, Mutlosen und sich bedroht Fühlenden des Landes um sich. Etwas Don Quichotterie ist unvermeidlich.

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog