Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  

Weblog

Tagesarchiv für 3. Juni 2011

Zürcher Perlen

Freitag, den 3. Juni 2011 um 9:15

Auch Sepp Blatter, der aus dem Wallis stammende Präsident der FIFA, hat dazu beigetragen, Zürich zu einer global beachteten Stadt zu machen. Der Weltfussballverband ist eine Perle an der Limmat, auf die wir stolz sein dürfen. Wie beim Vatikan in Rom, ist der oberste Herrscher auf dem „Heiligen Stuhl“ des Fussballs heiss umstritten; das gehört zum Gewerbe der Superstars.

Hat Zürich andere Perlen? Da wäre das Rietberg-Museum, ein Pilgerort für anspruchsvolle Kunstfreunde, den zu besuchen das Erlebnis von Fatima bei weitem übertrifft. Wo sich die gute Zürcher Gesellschaft trifft, sei es privat oder bei öffentlichen Anlässen, herrscht meist das Greisenalter vor. Muntere Greisinnen und Greise zwar, aber doch Vertreter einer Schweiz, die längst der Vergangenheit angehört. Die Zürcher Volkswirtschaftliche Gesellschaft gehört zu solchen Greisentreffen; die Resonanz ist entsprechend eingeschränkt.

Ganz anders das an der Uni Zürich beheimatete Schweizerische Institut für Auslandforschung, das unter Leitung von Dr. Martin Meyer, Delegierter des Vorstands, eine Strahlkraft entwickelt hat, die für Zürich sehr erfreulich ist. Wer sich nicht die Zeit nimmt, die meist exzellenten Vorträge zu besuchen, kann nun bei NZZ libro (www.nzzlibro.ch) die entsprechenden Vorträge nachlesen, die unter dem Titel „Strategien in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft“ vorgestellt werden. Martin Meyer, der auch das weiterhin angesehene Feuilleton der einst weltberühmten NZZ betreut, zeichnet sich durch jenen sanft sezierenden Verstand aus, der für bürgerliches Denken in der Spitzenlage bestimmend ist.

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog