Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Grabenkriege um Grabfelder

10. Mai 2011 um 7:37

Ich habe noch nie darüber nachgedacht, ob ich als Katholik neben einem Protestanten begraben sein möchte; wahrscheinlich würde es ihn oder sie nicht stören. Dass die toten Juden auf eigenen Friedhöfen ruhen dürfen, stört mich auch nicht. Manchmal lege ich sogar einen Stein auf das Memorial, wenn es mir gefällt.
Nun wollen auch die Muslime in der Schweiz eigene Grabfelder, was die SVP nicht chic findet. Nicht minder konservative Muslime fordern dazu „reine Erde“ und „ewige Grabesruhe“, was mindestens in Zürich nicht möglich ist, wo man die alten Moslem-Knochen sanft beiseite rückt, um jüngere nachzufüllen. Von Leinentüchern, in welche man die Leiche hüllt, nimmt man in der Schweiz Abstand, haben wir doch kaum trockenen Wüstensand, sondern eher feuchte Erde, was nicht einmal einem toten Moslem gefallen würde. Jetzt sind christliche Särge erlaubt.

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog