Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Was hält das Land zusammen: Geld

28. Februar 2011 um 14:28

Die Land- und Bergkantone haben soeben wieder die städtischen Kantone an die Wand gedrückt: Der nationale Finanzausgleich wird nicht gedeckelt, denn der Kanton Bern will seine annualisierten 945 Mio. von den reichen Städten, wie andere Bergkantone bis 2015 auch. Im Topf sind CHF 1,5 Mia. In Zürich sind es die beiden Städte Zürich und Winterthur, deren Kantonsräte im kantonalen Finanzausgleich eine Regelung durchsetzen, welche die Steuerzahler der reichen Goldküstengemeinden zu Zwangszahlungen verpflichten. Wer in Zumikon, Küsnacht und Zollikon wohnt, könnte zwei Drittel weniger Steuern zahlen, würde er nicht aus dem Kanton und national ausgesaugt. Das Gegenargument, nur so sei die Schweiz ohne militärischen Druck zusammen zu halten und könnten extreme Steuerbegehren kontrahiert werden, gilt natürlich auch. Es ist nur schade, wenn man sieht, wie das sauer verdiente Geld vertan wird und beginnt davon zu träumen, als jurassischer Bauer jährlich CHF 500 000.— an Subventionen für die Landwirtschaft und die Pferdezucht zu erhalten.

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog