Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  

Weblog

Tagesarchiv für 3. November 2010

KKL muss rentieren, hoppla!

Mittwoch, den 3. November 2010 um 14:54

Das renommierte KKL in Luzern, ein Haus, auf das selbst die Basler und Zürcher neidisch sind, hat zum neuen Direktor den bisherigen „Palace“-Direktor Hans E. Koch gewählt. Dieser gibt zu, von Musik nicht viel zu verstehen, Was ist der Hintergrund dieses Entscheids in einer Stadt, die soeben den „Salle Modulable“ verloren hat? Mit den Kulturveranstaltungen im KKL wurde bisher kein Geld verdient. Die Edel-Anlässe rückten das Haus auf die Höhe von Salzburg und Bayreuth. Jetzt aber muss der Kongress- und Gastrobetrieb angekurbelt werden, damit die Kasse stimmt. Koch will aus dem KKL „ein offenes Volkshaus“ machen und setzt auf die Asiaten; davon gibt es viele.

Le grand déclin

Mittwoch, den 3. November 2010 um 8:51

Wie schnell Europa zusammen bricht, ist unglaublich:

– Seit zwei Jahrzehnten erleben die Franzosen den „déclin“; der Süden Frankreichs ist chaotisch.

– Der künstliche Boom auf der iberischen Halbinsel ist zusammen gebrochen. Aussichten: null.

– Das „British Empire“ ist verarmt; England ist ein Reststaat auf der Suche nach Zukunft.

– Italien ist ein Berlusconi’sches Bordell.

– Belgien ist Chaos, die Niederlande können sich Liberalität nicht mehr leisten, Dänemark ist schmutzig geworden.

– Deutschland ist ein langsam verarmender industrieller Koloss.

– Russland schleppt sich mühsam der Überalterung entgegen.

– Die Schweiz ist das Rettungsfloss reicher Europäer, Asiaten, Afrikaner und Lateinamerikaner, Araber und europhiler Nordamerikaner. Sie wird, bei guter politischer Führung, 50 Jahre des Glücks erleben.

Was die Chinesen und Inder bieten, ist atemberaubend. Die intelligente Jugend saugt Wissenschaft auf, lernt Ökonomie und ist willens, das alte Europa zu beerben.

Die Zolliker spinnen

Mittwoch, den 3. November 2010 um 8:51

Die Gemeinderechnung der 12 000-Einwohner zählenden Stadt Zollikon am Zürisee ist im Kern in glänzender Verfassung. Am 8. Dezember dieses Jahres sollen die Gemeindebürger nach dem Wunsch des Gemeinderates jedoch einer Steuererhöhung von 6 % im Jahr 2012 zustimmen, womit der Steuerfuss von derzeit 79 auf 85 % erhöht würde. Wesentliche Ursache dieses Anstiegs, der absolut nicht dem Zeitgeist entspricht, sind die übertriebenen Zahlungen der Gemeinde Zollikon im Rahmen des kantonalen Finanzausgleichs an andere Städte im Kanton Zürich, wie vor allem Winterthur, die damit Luxus pur betreiben. Am schönsten ist die Tatsache, dass Zollikons FDP-Gemeindepräsidentin Kull im Kantonsrat für den Finanzausgleich gestimmt hat, gegen das Interesse ihrer eigenen Bürger.

Basel schrumpft

Mittwoch, den 3. November 2010 um 8:51

Rümelin, das beliebte Modegeschäft für kräftig gebaute Frauen, schliesst. Damit geht ein weiteres Stück Basel verloren, denn Rümelin war mehr als eine Boutique, eine Instanz. Die Basler FDP schrumpft ihr Parteisekretariat, denn Banken und Pharmaindustrie weigern sich, politische Kleinbetriebe, wie eine städtische FDP, zu unterstützen. In Direktverhandlungen mit der Verwaltung kommt man rascher ans Ziel. Jetzt muss das Gewerbe die Basler FDP retten.

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog