Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Den Afgh-und Pak-Stans helfen?

14. September 2010 um 8:33

Die afghanische Elite, angefangen von der Familie Karsai, die im Rauschgift-Geschäft sehr erfolgreich ist, zu helfen, ist lachhaft. Sie machen Ferien in eigenen Villen in Dubai, während Europas und der USA dumme junge Männer verbluten. Die Grossgrundbesitzer Pakistans haben die Dämme an jenen Stellen geflutet, wo die Dörfer und Städte überschwemmt wurden zum Schutz ihrer eigenen Plantagen. Wollen wir dieser korrupten Elite wirklich helfen, wie die katholische Kirche aufruft? Die Berichterstattung über 9/11 war in den letzten Tagen äusserst dürftig: Keine Analyse, am TV nur „flight and action“. Die Völker werden zum Vorteil weniger an der Nase herumgeführt. Es ist traurig.

Ein Kommentar zu “Den Afgh-und Pak-Stans helfen?”

  1. Mario

    Ich finde es nicht nur traurig. Bedrückend. Schmerzhaft.
    Zu sehen, was die Medien uns vorsetzen. Der grösste Einsatz wird geleisted, jedem ein Gratisblättchen in die Hand zu drücken. Paris Hilton hat gekokst. Aha.

    „Northern Distribution Network“ – die moderne Seidenstrasse, deren Erstellung wohl einen der wahren Kriegsgründe darstellt.
    „Nationbuilding“ und die konstante Suche, nach noch billigeren Produktionsfaktoren….

    … es gäbe viel zu erzählen. Auch in den Qualitätsmedien.

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog