Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Banken oder Pharma kaufen?

6. April 2009 um 12:16

Wer 3-5 Jahre Zeit hat und nicht an den weiteren Zusammenbruch unseres Weltwirtschafts-Systems glaubt, kann Bankaktien kaufen, UBS und CS sollten es schaffen. Doch bleiben Zweifel, sitzt jetzt doch der erste UBS-Kunde in den USA in einem Gefängnis, weil die Bank seine Finanzdaten offen legte. Er hatte sein Vermögen und dessen Erträge mit Hilfe der Schweizer Grossbank über eine komplexe Struktur zu verbergen versucht. Wie es aussieht, werden jetzt Dutzende oder Hunderte solcher Verfahren folgen. Das ist nicht gut für das Vertrauen von Ausländern in Schweizer Banken, weshalb nur eine Amnestie, die von den G20 zu gewähren ist, dieses Risiko beseitigen kann. Ansatzweise spricht nur bei der UBS von einem Lösegeld von acht Milliarden Dollar; dieser Betrag kann multipliziert werden und ist von den Aktionären der Banken zu tragen. Deshalb meine ich, Novartis und Roche sind trotz aller Gerüchte besser aufgestellt. Wir sind in vielen wichtigen medizinischen Bereichen global die Nr. 1, so in der Onthologie und der Ophtalmologie. Um bei der Schweiz zu bleiben: Gesundheit ist teuer, aber jeder von uns hat nur zehn Minuten zum nächsten Arzt und zwanzig Minuten zum nächsten Spital. Wer macht dies nach?

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog