Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  

Weblog

Tagesarchiv für 4. Februar 2008

Hat Al Kaida Arier an der Spitze?

Montag, den 4. Februar 2008 um 15:08

Es waren vor allem ausländische Zeitungen, wie der „Monde“, die gute Fotos des gerade getöteten Al Kaida-Führers Al-Libi publizierten. Würde man ihm den Turban abnehmen und den Bart rasieren, hätte er ausgesehen wie ein beliebiger Hesse, Badenser oder hochgewachsener Schwabe. An diesem Mann war ausser der Kostümierung nichts Arabisches, weshalb die Frage gestellt werden darf: Hat die Al Kaida Arier an der Spitze?

Vagabundierende Reiche sind ein Ärgernis.

Montag, den 4. Februar 2008 um 10:59

Natürlich ärgern sich viele Schweizer über die vagabundierenden Reichen, die ihre Heimatländer um der Steuern willen verlassen, um nach Monaco oder in die Schweiz zu ziehen; Liechtenstein hat die Zuwanderung solcher Edelnomaden seit Jahrzehnten eingeschränkt. Bei uns treiben sie die Hauspreise hoch und nehmen die schönsten Seegrundstücke in Besitz. Michael Schumacher weigert sich am Genfer See sogar, die Rechte seiner Nachbarn anzuerkennen, denen er den Wanderweg am See versperrt hat. Nun protestiert auch Peer Steinbrück, der deutsche Finanzminister. Franz Beckenbauer und Michael Schumacher hätten von den „gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen“ Deutschlands profitiert und damit „gut verdient“. Sie hätten eine Vorbildfunktion und seien verpflichtet, „der Gesellschaft wieder etwas zurückzugeben“. Steinbrück vergisst, dass die Reichen längst keine Heimat mehr haben. Die Schweiz eignet sich gut dazu, den wirklich Reichen ein gutes Nest zu bieten.

Was unterscheidet Levrat von Fehr?

Montag, den 4. Februar 2008 um 8:45

Es ist mehr die Form als der Inhalt, die den kommenden SP-Präsidenten Christian Levrat von seinem Vorgänger Hans-Jürg Fehr unterscheidet. Fehr war ein blässlicher Lehrer, Levrat ist der intelligente Sohn eines Garagisten, der eine Beamtenkarriere hinter sich hat. Levrat meint selber, es werde sich mit ihm an der SP wenig ändern, man werde aber (was immer dies heisst) „fokussierter“ auftreten. Ist Levrat also der bessere Verkäufer einer Politik, die letztlich operativ keine Chance hat? Von seinen „bourgeois bohème“ in der SP, Moritz Leuenberger, dem Dandy, und Elmar Ledergerber (unbemerkt auf dem Wiener Opernball), will er sich nicht distanzieren. Wozu auch? Beide konsumieren tapfer und stützen damit die Binnenkonjunktur, die solches Tun demnächst nötig haben wird.

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog