Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Putins Aufstieg – Bush II’s Abstieg

19. November 2007 um 16:19

Wladimir Putin mag nicht von allen geliebt werden, aber in seiner Regierungszeit ist Russland stärker geworden und meldet wieder Weltmachtansprüche an. Er hat einige Oligarchen enteignet, weil er deren Firmen in russischer Hand behalten wollte, was sich im nachhinein für das Land als vorteilhaft herausgestellt hat. Sogar wir in der Schweiz sollten einmal überlegen, was wir nicht verkaufen wollen, nachdem Nestlé, UBS und CS Group, Swiss und viele andere eigentlich Schweizer Unternehmen in ausländischer Hand sind. Im Gegensatz dazu bietet George W. Bush mit seiner Administration ein jämmerliches Bild: Zwei mühsame Kriege im Irak und in Afghanistan, Chaos in Pakistan, sinkender Einfluss in Lateinamerika. Den Amerikanern selber geht es immer schlechter statt besser. Was Putin kann, kann Bush II. offensichtlich nicht.

Ein Kommentar zu “Putins Aufstieg – Bush II’s Abstieg”

  1. anaximander

    O, Sie haben fraglos Altkanzler Schmidt gelesen. Vielleicht denken Sie mal über Tyrannen nach, vielleicht…

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog