Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


So macht man keine Revolution.

8. November 2007 um 10:50

Eine ganze Reihe meiner US-Freunde waren sehr stolz darauf, Micheil Saakaschwili mit Finanzmitteln amerikanischer Stiftungen bei seiner Wahl zum Präsidenten Georgiens unterstützt zu haben. Sein Vorgänger wurde mit Hilfe der Deutschen, an deren Wiedervereinigung er mitwirkte, sanft entsorgt. Jedoch, jetzt läuft das georgische Volk wieder Sturm, ausgelöst durch eine Arbeitslosigkeit von mehr als 60%. Einige ohnehin reiche Georgier sind in der Zwischenzeit sehr reich geworden; das Volk darbt. Derlei US-geförderte Rosenrevolutionen sind für das Volk eine gefährliche Sache.

Ein Kommentar zu “So macht man keine Revolution.”

  1. Fliegender Holländer

    siehe Graham Greene: The quiet American. Vor 50 Jahren geschrieben. “US gefördert” – sie traumen.

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog