Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  


Italienische Sitten

14. Februar 2006 um 15:12

Romani Prodi hat auf 300 Seiten ein Wahlkampfprogramm vorgelegt, wie er Italien sanieren will. Silvio Berlusconi hält sich derweil für Jesus Christus. Bei uns wissen wir nur, dass Christoph Blocher Winston Churchill nahe steht. Pascal Couchepin ist ganz einfach ein republikanischer römischer Senator und Moritz Leuenberger ist – nein, kein Nero – sondern ein Intellektueller, der die Engel auf der Nadelspitze zu zählen vermag. Hans-Rudolf Merz ist die Wiedergeburt eines Volksschriftstellers, Micheline Calmy-Rey die lächelnde Nemesis. Wir sind doch bescheidener als die Italiener, unsere Probleme sind auch kleiner.

Einen Kommentar schreiben:

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog