Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  

Weblog

Tagesarchiv für 28. April 2005

Grufti-TV im kommen

Donnerstag, den 28. April 2005 um 12:07

Weil das Schweizer DRS-Fernsehen in erster Linie von Gruftis gesehen wird, hat sich die geniale Schweizer Fernsehdirektorin Ingrid Deltenre entschlossen, diesen auch ein Grufti-TV zu bieten. Unter der Leitung von Kurt Felix sollen Pepe Lienhard, Liselotte Pulver, Udo Jürgens und Tina Turner auftreten, dies nach dem Motto “Wer unter 60 ist, hat ohnehin nichts zu bieten.” Die SRG trägt damit in verantwortungsvoller Weise der kommenden Überalterung der Schweiz Rechnung. Wer interessiert sich noch für die Jugend, deren Ausblick ohnehin von Jahr zu Jahr düsterer wird.

Klaus J. Stöhlker

Schweizer Fotograf – ein aussterbender Beruf

Donnerstag, den 28. April 2005 um 11:38

Die Schweiz, von Burri bis Venzago, hatte immer überdurchschnittliche Fotografen aufzuweisen. Jetzt ist es damit zuende. Es gibt in unserem Land nur noch eine Fotografenklasse. Wer die Matur hat, darf an die ehemalige Kunstgewerbeschule, um dort Kunstfotografie nach New Yorker Art zu erlernen.

Der Niedergang des Fotografenberufs setzte in den Neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts ein. Während zehn Jahre früher Schweizer Starfotografen in Menge zu finden waren, werden heute von den Verlagen junge „Knipser“ zu Billigstpreisen verbraucht. Es gibt ohnehin keinen Gesamtarbeitsvertrag mehr; die Profis leben von der Hand in den Mund. Gleiches Schicksal blüht der Schweizer Grafikerschule. Der Computer und die Auslandkonkurrenz machen eine stolze Schweizer Tradition zunichte.

Klaus J. Stöhlker

Dünner Filz

Donnerstag, den 28. April 2005 um 8:41

Daniel Eckmann, vormals PR-Berater von Kaspar Villiger, wurde zum stv. Generaldirektor der SRG ernannt. Sein Busenfreund Oswald Sigg, vormals massiver Linksaussen, wurde zum neuen Sprecher des Bundesrats ernannt. Nur Kenneth Angst, Wandelstern zwischen Villiger-Beratung und NZZ-Chefredaktion, fand noch keine feste Aufgabe. Jetzt hat ihn Doris Leuthard, Präsidentin der CVP Schweiz, zum Berater der CVP ernannt. Was sagt wohl Prof. Iwan Rickenbacher dazu, der letzte ernst zu nehmende CVP-Stratege? Ich sage: Der Berner Filz wird immer dünner, zunehmende Aktionitis ist angesagt.

Klaus J. Stöhlker

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog