Über uns Dienstleistungen Agenda Medien Publikationen Kontakt  

Weblog

Tagesarchiv für 13. April 2005

Ringier, Reist und Le Temps

Mittwoch, den 13. April 2005 um 9:53

Wer Kommunikation richtig versteht, langweilt sich keinen Tag. Dazu drei aktuelle Fälle:

- Ringier verdient Geld in Osteuropa, was dem Verlag zu gönnen ist, mehrheitlich mit Zeitungen, die Klone des in der Schweiz wenig erfolgreichen “Blick” sind. Kürzlich war ich in Prag, wo tschechische Intellektuelle herzhaft klagten, es gäbe dort keine einzige anspruchsvolle Zeitung mehr, wie wir sie in Westeuropa noch haben. Ist es nicht traurig, dass die Schweiz nur noch Billigzeitungen exportiert. Auch die “Neue Zürcher Zeitung” wird im Ausland kaum noch zur Kenntnis genommen, von Insidern einmal abgesehen. Die “Weltwoche” ist kein Weltblatt mehr.

- “Le Temps” macht Freude, denn zur ausgezeichneten redaktionellen Leistung kommt jetzt auch ein Layout, das zu den besten des Landes gehört. Was “Le Temps” gelungen ist, hat die “Basler Zeitung” verpasst. Wer kann, vor allem in Baselland, nimmt mit der Regionalzeitung “Basellandschaftliche” vorlieb – und abonniert die “NZZ”.

- Bernard Reist heisst der neue Info-Chef des Kantons Wallis. Nach jüngeren Skandalen (Spendenaffäre Mörel) tut dies mehr denn je Not. Reist hat eine saubere journalistische Karriere gemacht, zuletzt Chefredaktor der sda. Jetzt muss sich zeigen, ob ihm, unterstützt von Gaby Nanzer als Adjunkt, die Bändigung der Schwarzen und Gelben gelingt.

Klaus J. Stöhlker

 
     
     
Home Kontakt Sitemap Weblog Home
Home | Über uns | Dienstleistungen | Agenda | Medien | Publikationen | Kontakt | Sitemap | Weblog